Menu

Dr. Ursula Heindl - Veterinärkardiologin Tierlogo

Dr. Ursula Heindl - Veterinärkardiologin - Logo

herz_abbildung-dr-ursula-heindl

Herzultraschall bei Hund und Katze

 

Schwerpunkt Katze

Meine Dissertation "Ein Beitrag zur Kardiomyopathie bei Perserkatzen und Maine Coons"
– wesentliche Aspekte der Hypertrophen Kardiomyopathie und Rasse Präferenzen (Maine Coon, Perserkatzen, EKH) .
Durch die intensive Beschäftigung mit Katzenherzen in Theorie und Praxis von Anfang an, sind mir Katzen mit all ihren Herz-Facetten lieb und sehr vertraut geworden!

 

Schwerpunkt Hund

Hunde, auch meine Freunde und Begleiter, sind in Ihrem Erscheinungsbild so vielfältig!
Von 1,6 – 60 kg: und doch haben alle dasselbe Herz – allerdings mit verschiedenen, rassetypischen Erkrankungsmöglichkeiten. Wenn sie alt werden, haben sie – gleich den Menschen – oft Klappenerkrankungen.

Herzerkrankungen bei Hund und Katze: Link zu Tierklinik Sattledt

 

Untersuchungsverlauf


• Anamnese: Erhebung der Krankengeschichte des Tieres.

• Auskultation: Abhören – liegt ein Herzgeräusch vor? Wenn Ja, wie ist es einzustufen?

• EKG: Aufzeichnung des Herzschlages via EKG gibt Auskunft über die Herzfrequenz und ob der Herzschlag regelmäßig oder unregelmäßig ist.

• Herzultraschall: Blick ins Herz – wie schaut es aus? (normal oder vergrößert? Herzwände? Klappen?) Beurteilung des Herzens in Form und Funktion, ob eine Herzerkrankung vorliegt und wenn ja, in welchem Stadium.

• Therapie: wenn erforderlich.

• Kontrolluntersuchung: wird vereinbart, wenn erforderlich.