Menu

Dr. Ursula Heindl - Veterinärkardiologin Tierlogo

Dr. Ursula Heindl - Veterinärkardiologin - Logo

>Ausbildung<

Vorträge - Fortbildung

 

Dr. Ursula Heindl, Pressefoto, © kunstfotografin.at
Foto © kunstfotografin.at



Member of Veterinary Information Network, LOGO © vin.com
LOGO © vin.com

Mein Studium absolvierte und beendete ich an der Veterinärmedizinischen Universität Wien, mit der Sponsion zu Mag. med. vet 1994. Schon zuvor hatte mein Herz für die Veterinärkardiologie zu schlagen begonnen und ich verbrachte 1993 ein Monat auf der freien Universität in Berlin, in der kardiologischen Abteilung bei Herrn Prof. Trautvetter und Frau Dr. Skrodzki.

Der darauf folgende Kongressbesuch: "Meeting of the European Society of Veterinary Cardiology im Rahmen des WSAVA & FKDVG Weltkongresses im ICC Berlin" war der krönende Abschluss des kardiologischen Monats und das Fundament meines kardiologischen "Einstiegswissens". Meine Dissertation zum Thema "Ein Beitrag zur Kardiomyopathie bei Perserkatzen und Maine Coons" erfolgte auf der Vet. Med. Uni Wien – die Promotion war 1998.

Im Zuge der Aufbereitung der wissenschaftlichen Arbeit für die Dissertation begegnete mir oft der Name "Mark Kittleson", ein Pionier und Wegbereiter der modernen Veterinärkardiologie. Nur logisch, dass ich ihn 2002 an der "University of California, Davis, Abteilung für Kardiologie, DVM Mark Kittleson" besuchte. Ich verbrachte einen schönen Sommermonat in Californien, fuhr jeden Tag unter Palmen mit dem Fahrrad in die Arbeit und "participated in daily rounds and numerous cardiology workups … participated actively in all aspects of our clinical day, showed all times that she was very interested in all the patients that were observed". Vielen Dank, Mark! Seitdem blieb ich mit ihm via Internet in Verbindung und habe unzählige Fälle und Fachfragen mit ihm diskutiert und tue das immer noch.

Das Fundament meiner praktischen Ausbildung erhielt ich in der Kleintierklinik Breitensee, wo ich nahezu 2 Jahrzehnte als Kardiologin gearbeitet habe.

Zwischenzeitlich hat sich der Schwerpunkt meiner Tätigkeit in andere Kliniken und Praxen verlagert und seit Jänner 2019 leite ich das "Herz–Zentrum Dieselgasse" in der Dieselgasse 3, 1100 Wien.

 

ECKDATEN

  • Sponsion, 1994
  • Promotion: "Ein Beitrag zur Kardiomyopathie bei Perserkatzen und Maine Coons", 1998
  • Auslandsaufenthalte: Zürich 1992, Berlin 1993, Budapest 1994 – jeweils mit Schwerpunkt Kardiologie
  • Akademikertraining in der Tierklinik Steyr, 1997
  • Fortbildungsaufenthalte: Berlin 2001, USA, Davis, 2002
  • Seit 2008 zahlreiche Vorträge für Tierärzte und Tierbesitzer in der Kleintierklinik Breitensee und eine
    Vortragsreihe für Tierärzte für Vets4Vets 2009
  • EKG – Workshops in der Kleintierklinik Breitensee, 2010/2011
  • Fortbildungsveranstaltung für Tierärzte im TITZ, gemeinsam mit anderen Kardiologen:
    Theorie und Praxis Herzultraschall (zwei Nachmittage lang), September/Oktober 2015

ZUSÄTZLICHE TÄTIGKEITEN

1994

  • Anschließend an Sponsion (während meiner Dissertation) ein 20 Stunden-Job im Außendienst
    für die Firma Greiner Labortechnik

1998 – 2006

  • Tätigkeit im Humanmedizinischen Bereich der Diagnostik: Radiologie und Kardiologie
  • Wissenschaftliche Beratung
  • Produkt Management
  • Aufarbeiten und Analysieren klinischer Studien
  • Abhalten von firmeninternen Schulungen
  • Besuch zahlreicher radiologischer Kongresse im In– und Ausland